Mittwoch, 18. Oktober 2017
Feuerwehr Notruf 122

Verhalten im Brandfall

Die Erfahrung vieler Brandfälle zeigt, dass es immer wieder zu Fehlreaktionen und falschen Verhaltensweisen der betroffenen Menschen kommt. Es gilt daher zu lernen, richtig zu handeln, wenn es brennt. Besonders wichtig ist es, sich die Notrufnummer 122 der Feuerwehr einzuprägen. Im Brandfall bleibt nämlich keine Zeit mehr. Der erste durchzuführende Schritt bei einem Brand ist die Feuerwehr zu alarmieren.

1. Alarmierung:

"Brandmeldung geht vor Brandbekämpfung"

Bei der Meldung ist Folgendes anzugeben:

Wer ruft an?
Name und Rufnummer

Was brennt?
Art und Umfang des Brandes

Wo brennt es?
Gebäude, in welchem Raum

Wie viele Personen betroffen?
Anzahl der betroffenen/verletzten Personen

 

2. Retten:

"Menschenrettung geht vor Brandbekämpfung"

Erkunden, ob Verletzte oder Köperbehinderte aus dem Gefahrenbereich gebracht werden müssen. Personen, deren Kleidung in Brand geraten ist, nicht fortlaufen lassen! Brennende Kleidung mit Hilfe von Kleidungsstücken oder durch Wälzen der Verletzten am Boden ersticken.

Wichtige Punkte dazu:

  • betroffene Personen in Sicherheit bringen
  • gefährdete Personen warnen
  • Türen schließen
  • Aufzüge nicht benutzen

 

3. Löschen:

Mit vorhandenen Löschgeräten (Feuerlöscher, Wandhydranten) den Brand in gebückter Haltung von unten bekämpfen. Löschgeräte erst am Brandherd in Betrieb setzten.

Nach Eintreffen der Feuerwehr werden die Löscharbeiten von dieser übernommen. Für den Einsatz der Brandstelle ist der Einsatzleiter der Feuerwehr verantwortlich. Den Anordnungen der Feuerwehr ist unbedingt Folge zu leisten.

LIKE

Folge uns auf Facebook

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
   
Euro-Notruf 112
Wasserrettung 130
Bergrettung/Alpinnotruf 140

Jetzt Mitglied werden!